Rudolf-Brummer-Stipendium

18. Ausschreibung 2018

Forschungsstipendium „Rudolf Brummer“ des DKV

18. Ausschreibung (2018)

Der Deutsche Katalanistenverband e.V. schreibt für 2018 zum 18. Mal ein Stipendium für Forschungs­vorhaben der Hochschulkatalanistik aus, das im Gedenken an einen der Ehrenpräsidenten des Verbandes, Rudolf Brummer, benannt ist.

Das Forschungsstipendium „Rudolf Brummer“ wurde vom Deutschen Katalanistenverband mit Unterstützung der Regierung von Katalonien und des Institut Ramon Llull (IRL) Barcelona eingerichtet und wird an eine Bewerberin / einen Bewerber zur Durchführung eines katalanistischen Forschungsprojekts aus den Bereichen der Sprach-, Literatur­-, Kultur- und Sozial­wissenschaften vergeben, sofern ein nachhaltiger Bezug zur Katalanistik gegeben ist.[1] Durch das For­schungsstipendium „Rudolf Brummer“ sollen ins­beson­dere Forschungen gefördert werden, die ein deutsch-katalanisches Thema zum Gegenstand haben oder eine vergleichende deutsch-katalanische Perspektive wählen.[2] Das For­schungsstipendium soll der Bewerberin / dem Bewerber einen Forschungsauf­enthalt in den Katalanischen Ländern ermög­lichen.

Bewerbungsberechtigt sind Doktorandinnen / Doktoranden, Habili­tandinnen / Habilitanden und Hochschullehrerinnen / Hochschullehrer sowie, bei Anträgen mit eigenem Forschungsanspruch, auch Mas­ter- und Examenskandidatinnen und -kandidaten. Die Bewerberinnen / Bewerber sollten an einer deutsch­spra­chigen Hochschule studieren bzw. tätig sein.[3]Als Bewerbungsunterlagen sind einzureichen:

·       eine aussagekräftige Projektskizze des Forschungsvorhabens, aus der her­vorgeht, weswegen ein For­schungsaufenthalt in den Katalanischen Län­dern sinnvoll ist;

·       ein Lebenslauf mit Angaben zur universitären Ausbildung und zu wissen­schaftlichen Vorarbeiten, aus denen das katalanistische Forschungsinter­esse der Bewerberin / des Bewerbers ersichtlich wird.[4]

Über die Vergabe des Forschungsstipendiums entscheidet der Vorstand des Deutschen Katalanistenverbands e.V., wobei externe Gutachter hinzugezogen werden können.

Das Forschungsstipendium „Rudolf Brummer“ ist mit 3 000 Euro dotiert.[5]Bewerbungsschluss für die 18. Vergabe des Stipendiums ist der 31. Juli 2018 (Datum des Poststempels bzw. des E-Mail-Eingangs). Die Entscheidung über die Vergabe wird den Bewerbern bis Ende August 2018 mitgeteilt. Der Forschungsaufent­halt, zu dessen Finanzie­rung das Stipendium dient, sollte bis spätestens 31.12.2019 abge­schlos­sen sein. Mit dem Forschungsstipen­dium ist eine bis Ende 2019 kosten­freie Mitgliedschaft im Deutschen Katalanistenverband e.V. verbunden. Die Stipen­diatin / der Stipendiat verpflichtet sich, dem Deutschen Katalanisten­verband e.V. bis spätestens 31.12.2019 einen Bericht über den Verlauf des For­schungs­aufenthaltes vorzulegen, der in den Mitteilungen des Deutschen Kata­lanisten­verbandesveröffentlicht wird.

Bewerbungen sind zu richten an: Geschäftsstelle des Deut­schen Katalanisten­verbands e.V., Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Romanistik, Unter den Linden 6, D-10099 Berlin bzw. an die Schriftenführerin, roviro(at)uni-bremen.de.


[1] Neben Forschungsprojekten aus der Romanistik kommen insbesondere Projekte aus den Bereichen der Geschichts­wissenschaft, der Kunstgeschichte, der Kulturgeographie, der Soziologie, der Politikwissenschaft und der Philosophie für eine Förderung in Frage.

[2] Eine solchermaßen vergleichende thematische Ausrichtung ist aber nicht Voraussetzung einer Bewerbung.

[3] Nicht bewerbungsberechtigt sind die Mitglieder des amtierenden Vorstands des Deutschen Katalanistenverbandes e.V.

[4] Bei der Bewerbung von Studierenden und Doktoranden kann ein Empfeh­lungsschreiben eines Hochschullehrers den Nachweis wissenschaftlicher Vor­arbeiten ersetzen.

[5] Der DKV behält sich vor, diese Summe auf zwei Bewerberinnen / Bewerber aufzuteilen.